Architects Collective

Martini-Klinik

Projektbeschreibung

Neubau einer Spezialklinik

Ort

Hamburg, GER

Bauherr

KFE Klinik Facility-Management Eppendorf GmbH

Architektur

Architects Collective
HWP

Fertigstellung

2022

Nutzfläche

9.600 m²

Zurückhaltender Solitär

Die neue Martini-Klinik stellt einen Solitär dar, der sich selbstbewusst aber mit Zurückhaltung in den Universitätscampus Eppendorf einfügt und den Dialog mit der Umgebung eingeht. Der neu geschaffene Zugangsbereich erweitert den bestehenden Park und schafft einen Ort der Begegnung und der Kommunikation. Der zweigeschossige Haupteingang befindet sich auf der dem Park zugewandten Seite und empfängt Patienten und Besucher mit einer einladenden Willkommensgeste.

 

Selbstbewusster Klinker

Das charakteristische Element Klinker stellt einen wichtigen Teil der gewachsenen Identität der Stadt Hamburg und insbesondere des Campus dar. Die heterogene Struktur der vorgeschlagenen Klinkerfassade und die funktionale und gestalterische Zonierung der Außenhülle schaffen einen spannenden Dialog mit den benachbarten Baukörpern. Zusätzlich wird durch die Fassadentiefen der Gebäudeelemente der ein lebendiger Eindruck, der durch den unterschiedlichen Schattenwurf entsteht, verstärkt.

 

Wohlfühlen

Unabhängig von der Größe des Gebäudes wird auf die Einhaltung des menschlichenMaßstabs Wert gelegt. Das funktionale Innenleben der Klinik wird mit zahlreichen informellen Treffpunkten, Warteflächen, Terrassen und unterschiedlichen Ausblicken bereichert. In den Pflegezimmern sorgen raumhohe Öffnungsflügel mit einem Geländer aus Glas für lichtdurchflutete Räume.


Erdgeschoss

Universitätscampus mit neuer Martini-Klinik



Eingangsbereich mit Blick Richtung Park


Stationsgeschoss mit Patiententerrasse


Parkansicht